So schützen Sie sich gegen Omikron: Booster-Impfung machen - Kontakte minimieren - Mundschutz tragen - Drinnen lüften - Selbsttests nutzen - Abstand halten - Befolgen Sie die Regeln fürs Homeoffice - Quarantäne - und Isolationsregeln befolgen.

Rote Gebiete der weißen Liste

Die folgenden Drittländer auf der weißen Liste haben den Farbcode rot:

  • Bahrain
  • Vereinigte Arabische Emirate
  • Uruguay

Nicht notwendige Reisen nach Belgien aus diesen Drittländern sind weiterhin erlaubt, in Übereinstimmung mit der Empfehlung des Rates zur vorübergehenden Beschränkung nicht unbedingt notwendiger Reisen in die EU und die mögliche Aufhebung dieser Beschränkung. Für Reisende gelten unten stehende Maßnahmen.

Ich wohne in Belgien

1. PLF

  • Binnen 6 Monaten vor Ihrer Ankunft in Belgien füllen Sie das Passagier-Lokalisierungsformular (PLF) aus, auch wenn Sie vollständig geimpft sind. Das PLF muss ausgefüllt werden von allen, die direkt oder indirekt nach Belgien reisen, außer:
    • wenn Sie sich weniger als 48 Stunden in Belgien aufhalten
    • wenn Sie sich weniger als 48 Stunden im Ausland aufgehalten haben
  • ACHTUNG: In den folgenden Fällen müssen Sie das PLF IMMER ausfüllen, auch wenn Sie sich weniger als 48 Stunden in Belgien aufhalten oder sich weniger als 48 Stunden im Ausland aufgehalten haben:
    • Sie reisen mit dem Flugzeug oder dem Schiff nach Belgien
    • Sie reisen mit dem Zug oder Bus aus einem Land außerhalb der EU oder des Schengen-Raums nach Belgien (z.B. mit der Eurostar aus dem Vereinigten Königreich)
    • Sie haben sich in den letzten 14 Tagen in einem Land mit sehr hohem Risiko aufgehalten

2. Quarantäne und Testing

  • Haben Sie ein Impfzertifikat oder Genesungszertifikat? Sie brauchen sich nicht in Quarantäne zu begeben bzw. müssen sich nicht testen lassen.

  • Haben Sie weder ein Impfzertifikat noch ein Genesungszertifikat? Haben Sie weder einen negativen PCR-Test, der nicht älter als 72 Stunden ist, noch einen negativen RAT-test, der am Tag vor oder am Tag der Ankunft durchgeführt wurde?

    • Lassen Sie sich an Tag 1 oder 2 nach Ihrer Rückkehr von der Reise testen. Ist Ihr Testergebnis negativ? Sie dürfen Ihre Quarantäne beenden, sobald Sie Ihr Ergebnis erhalten haben.
    • Lassen Sie sich an Tag 7 erneut testen.
    • Kinder unter 12 Jahren müssen nicht getestet werden, werden aber, wenn die Eltern getestet werden, bis zum Vorliegen des Testergebnisses unter Quarantäne gestellt.
  • Haben Sie einen negativen PCR-Test, der nicht älter als 72 Stunden ist, oder einen negativen RAT-test, der am Tag vor oder am Tag der Ankunft durchgeführt wurde?

    • Sie müssen sich an Tag 1 nicht testen lassen.
    • Lassen Sie sich an Tag 7 testen.
    • Kinder unter 12 Jahren müssen nicht getestet werden, werden aber, wenn die Eltern getestet werden, bis zum Vorliegen des Testergebnisses unter Quarantäne gestellt.
  • Ein Impfzertifikat belegt, dass Sie vollständig gegen das COVID-19-Virus geimpft sind. Sie sind vollständig geimpft, wenn Ihre letzte Injektion mindestens 2 Wochen zurückliegt und der Impfstoff EMA-zertifiziert ist oder Covishield. Ab dem 1. September werden in Belgien, unter bestimmten Bedingungen (siehe unten) auch Impfzertikate aus Drittländern (Nicht-EU-Ländern) anerkannt, bis ein Gleichwertigkeitsabkommen mit der EU vorliegt.

  • Ein Genesungszertifikat belegt, dass Sie von einer COVID-19-Infektion genesen sind. Sie hatten vor weniger als 180 Tagen einen positiven PCR-Test und Ihre Isolation ist beendet.

  • Ein Testzertifikat belegt, dass Sie sich einem Test unterzogen haben, dessen Ergebnis negativ war. Diese Bescheinigungen werden auf der Grundlage eines negativen PCR-Tests (nicht älter als 72 Stunden) oder eines negativen Antigentests (nicht älter als 36 Stunden) ausgestellt.

Ich wohne nicht in Belgien

1. PLF

  • Binnen 6 Monaten vor Ihrer Ankunft in Belgien füllen Sie das Passagier-Lokalisierungsformular (PLF) aus, auch wenn Sie vollständig geimpft sind. Das PLF muss ausgefüllt werden von allen, die direkt oder indirekt nach Belgien reisen, außer:
    • wenn Sie sich weniger als 48 Stunden in Belgien aufhalten
    • wenn Sie sich weniger als 48 Stunden im Ausland aufgehalten haben
  • ACHTUNG: In den folgenden Fällen müssen Sie das PLF IMMER ausfüllen, auch wenn Sie sich weniger als 48 Stunden in Belgien aufhalten oder sich weniger als 48 Stunden im Ausland aufgehalten haben:
    • Sie reisen mit dem Flugzeug oder dem Schiff nach Belgien
    • Sie reisen mit dem Zug oder Bus aus einem Land außerhalb der EU oder des Schengen-Raums nach Belgien (z.B. mit der Eurostar aus dem Vereinigten Königreich)
    • Sie haben sich in den letzten 14 Tagen in einem Land mit sehr hohem Risiko aufgehalten

2. Quarantäne und Testing

  • Haben Sie ein Impf- oder Genesungszertifikat? Sie brauchen sich nicht in Quarantäne zu begeben bzw. müssen sich nicht testen lassen.

  • Sie haben kein Impf- oder Genesungzertifikat?

    • Sie müssen maximal 72 Stunden, bevor Sie in Belgien sind, einen PCR-Test machen, oder einen RAT-test, am Tag vor oder am Tag der Ankunft, bevor Sie in Belgien sind. Dieser Test muss negativ sein. Sie müssen bei Ankunft in Belgien nicht in Quarantäne.
    • Lassen Sie sich an Tag 7 erneut testen.
    • Kinder unter 12 Jahren müssen nicht getestet werden.
  • Ein Impfzertifikat belegt, dass Sie vollständig gegen das COVID-19-Virus geimpft sind. Sie sind vollständig geimpft, wenn Ihre letzte Injektion mindestens 2 Wochen zurückliegt und der Impfstoff EMA-zertifiziert ist oder Covishield. Ab dem 1. September werden in Belgien, unter bestimmten Bedingungen (siehe unten) auch Impfzertikate aus Drittländern (Nicht-EU-Ländern) anerkannt, bis ein Gleichwertigkeitsabkommen mit der EU vorliegt.

  • Ein Genesungszertifikat belegt, dass Sie von einer COVID-19-Infektion genesen sind. Sie hatten vor weniger als 180 Tagen einen positiven PCR-Test und Ihre Isolation ist beendet.

  • Ein Testzertifikat belegt, dass Sie sich einem Test unterzogen haben, dessen Ergebnis negativ war. Diese Bescheinigungen werden auf der Grundlage eines negativen PCR-Tests (nicht älter als 72 Stunden) oder eines negativen Antigentests (nicht älter als 36 Stunden) ausgestellt.

Achtung: Wenn Polizeidienste den Verdacht haben, dass das PLF-Formular bzw. die Bescheinigung über einen negativen COVID-19-Test gefälscht wurde, erstellen sie ein Protokoll. Dieses Protokoll wird der Staatsanwaltschaft übermittelt. In Anbetracht der besonderen Schwere dieser Verstöße mit betrügerischer Absicht und der Tatsache, dass die Corona-Politik von der Echtheit dieser Unterlagen abhängt, erfolgt bei hinreichenden Indizien und unter Angabe mildernder Umstände eine direkte Ladung vor das Korrektionalgericht wegen Fälschung und Verwendung des gefälschten Schriftstücks.