fps health belgium banner

Sich und andere schützen

Ende letzten Jahres kam es in China zu einem Ausbruch eines neuartigen Coronavirus, Covid-19. Inzwischen hat sich das Virus in der ganzen Welt, auch in Belgien, verbreitet. Die Gesundheitsbehörden unseres Landes setzen alle Mittel zum Schutz der öffentlichen Gesundheit ein.

A. Diese Hinweise sind nach wie vor gültig.

Alle zusammen gegen das Coronavirus

Um die Verbreitung des Virus einzudämmen, bittet der FÖD Volksgesundheit darum, dass jeder die allgemeinen Hygienehinweise gewissenhaft beachtet. Diese Hinweise wurden in den letzten Wochen schon massenhaft geteilt, vielen Dank dafür! Machen Sie weiter so! Wir bitten Sie auch darum, die nachfolgenden Hinweise zur Beschränkung der unnötigen Kontakte zu beachten. In dieser Weise wird die Arbeit der Gesundheitsfachkräfte erleichtert werden und können sie sich auf die am meisten gefährdeten Personen fokussieren.

Zum Kampf gegen die Verbreitung des Coronavirus kann jeder seinen Teil beisteuern.

Was kann ich machen?

Jeder kann die folgenden Hygienehinweise beachten:

  1. Bleiben Sie zu Hause, wenn Sie erkrankt sind.
  2. Waschen Sie sich regelmäßig die Hände mit Wasser und Seife.
  3. Benutzen Sie Papiertaschentücher beim Niesen und Schnauzen. Benutzen Sie ein Taschentuch nur einmal und werfen Sie es in einen Mülleimer mit Deckel.
  4. Haben Sie kein Papiertaschentuch zur Hand? Dann husten oder niesen Sie in Ihre Armbeuge.

Verlangsamen Sie die Verbreitung des Virus, indem Sie die folgenden Hinweise beachten:

  1. Vermeiden Sie das übliche Händeschütteln oder Begrüßungsküssen.
  2. Besonders gefährdet sind Menschen über 65 Jahre, Diabetiker, Patienten mit Herz-, Lungen- oder Nierenkrankheiten, Kinder bis 6 Monate, schwangere Frauen und Personen mit geschwächtem Immunsystem.
  3. Kinder gehören nicht zu diesen Risikogruppen, können jedoch das Virus leicht übertragen. Kontakt zwischen Kindern und älteren Menschen ist also zu vermeiden.
  4. Vermeiden Sie Kontakt zu sichtbar erkrankten Personen.

B. Andere Hinweise sind ab heute bis zum 31. März gültig

**Hinweise für die Schulen **

Kinder können nach wie vor in die Schule gehen (wenn sie nicht erkrankt sind natürlich). Beachten Sie die folgenden Hinweise, um die Verbreitung des Virus in der Schule zu beschränken:

  • Verschieben Sie Schulfeiern, Tage der offenen Tür und Elternversammlungen bis auf Weiteres.
  • Vermeiden Sie Orte, an denen viele empfindliche Personen sind.
  • Tagesausflüge dürfen gemacht werden, sicherlich wenn sie im Freien stattfinden. Von mehrtägigen Klassenfahrten ins Ausland wird jedoch abgeraten. Hinweise für die Unternehmen

Unternehmen werden darum gebeten, Zusammenkünfte von zu vielen Menschen am selben Ort möglichst viel zu vermeiden.

  • Geben Sie Ihren Mitarbeitern die Möglichkeit, Telearbeit zu leisten.
  • Verschieben Sie Versammlungen bis auf Weiteres oder raten Sie zu Videokonferenzen.
  • Verschieben Sie Personalfeiern auf unbestimmte Zeit.
  • Halten Sie am Arbeitsplatz genügend Abstand zu anderen Menschen.
  • Wenn möglich, erlauben Sie flexible Arbeitszeiten oder Urlaub, so dass sich weniger Personen zur selben Zeit am selben Ort (und in den öffentlichen Verkehrsmitteln) befinden.
  • Vermeiden Sie die Veranstaltung von Ausbildungen, an denen viele Menschen teilnehmen. Hinweise für Veranstaltungen

Die Regierung rät zur Absage von Veranstaltungen, auf denen mehr als 1000 Menschen in geschlossenen Räumen zusammenkommen.

Risikopersonen (Menschen über 65 Jahre, Diabetiker, Patienten mit Herz-, Lungen- oder Nierenkrankheiten, Kinder bis 6 Monate, schwangere Frauen und Personen mit geschwächtem Immunsystem), wird sehr dazu geraten, nicht an großen Veranstaltungen teilzunehmen. Sie haben ein größeres Risiko, infiziert zu werden.

Nähere Auskünfte

Weitere Fragen? Surfen Sie auf https://www.info-coronavirus.be/fr/ oder rufen Sie uns an unter der Nummer 0800/14.689.