fps health belgium banner

Schutzausrüstung: Welche Gruppen sind vorrangig?

Hier sind die auf der Grundlage der Fachkompetenz von Experten und Wissenschaftlern erstellten Prioritäten für die Verteilung von persönlichem Schutzmaterial (Masken, …).

Wir erinnern Sie daran, dass das Tragen einer Maske nur für Infizierte sinnvoll ist. Sie hilft, die Ausbreitung des Virus einzudämmen, schützt jedoch nicht vor einer möglichen Ansteckung. Die Masken werden daher nur an bestimmte Gruppen verteilt, die sie im Rahmen ihrer Arbeit benötigen.

Die Priorität wird bestimmt, indem geprüft wird, ob das Pflegepersonal Aufgaben ausführt oder beiwohnt, bei denen es zu einer möglichen Übertragung von Tröpfchen kommt, oder ob es einen engen Kontakt mit möglichen oder bestätigten COVID-19-Patienten hat.

Folgende Gruppen haben Vorrang:

  • Pflegepersonal in COVID-Einheiten, Pflegepersonal in Triagezentren, Personal, das für die Pflege von Personen verantwortlich ist, die in Wohngemeinschaften (Altenheimen, …) isoliert sind, weil sie mit COVID-19 infiziert sind oder der Verdacht besteht, dass sie infiziert sind,

  • Primärversorger, die sich um mit COVID-19 infizierte oder potenziell infizierte Personen kümmern: Hausärzte, Krankenpfleger oder Hauskrankenpfleger, Pflegehelfer oder jede andere Berufsfachkraft im Gesundheitswesen,

  • Personal von Bestattungsunternehmen und Leichenhallen,

  • Laborpersonal, das mit Atem- und Verdauungsproben arbeitet. Danach:

  • Personal von Ambulanzdiensten, die keine COVID-19-Ambulanzen sind,

  • Jugendhilfe,

  • gemeinschaftliche Einrichtungen. Informationen über geplante Lieferungen und Bestände werden zweimal wöchentlich mitgeteilt, weil der Schwerpunkt auf der Suche nach Material und Lösungen für die Menschen vor Ort liegen wird.