Winterpaket. Private Treffen verboten - Gastgewerbe bis 23 uhr - Ôffentliche Treffen begrenzt - Telearbeit - Saalsport - Tanzlokale und Diskotheken geschlossen.

Lüftung

Räumlichkeiten sind gemäß den Empfehlungen des vorliegenden Kapitels zu lüften. Da das Virus durch Aerosole verbreitet wird, spielt die Lüftung eine entscheidende Rolle bei der Begrenzung des Ansteckungsrisikos. Durch Lüftung kann die Luft in geschlossenen Räumen ausgetauscht werden, um das Vorhandensein von möglicherweise durch COVID-19 kontaminierten Aerosolen zu verringern, die von einer infizierten Person stammen, die sich dort aufgehalten hat.

Der CO2-Gehalt der Luft sollte idealerweise nicht höher als 900 ppm sein und auf keinen Fall 1 200 ppm überschreiten. Um diese Ziele zu erreichen, müssen grundlegende Maßnahmen durchgeführt werden.

Diese Schritte sind in der Unterlage “Empfehlungen für die praktische Umsetzung der Überwachung von Lüftung und Luftqualität im Rahmen von COVID-19” beschrieben, die von der Lüftungs-Taskforce des Corona-Kommissariats der Regierung erstellt wurde. Für die Messung der CO2-Konzentration in einem Raum sollte die ebenfalls von der Taksforce Ventilation des Corona-Kommissariats der Regierung erstellte Unterlage “Auswahl und Einsatz von CO2-Sensoren im Rahmen von COVID-19” zu Rate gezogen werden.